neujahr22

aktuelles

durch die lange milonga-abstinenz in innenräumen, entwickeln sich z.z neue konstellationen. es gibt an einigen oben aufgelisteten orten wieder untericht und milongas. es erreichen mich ankündigungen von veranstaltungen, die dann wieder absagt werden müssen d.h. es ist besser bei interesse bei den veranstaltern direkt nachzufragen.

es ist nicht nur eine pandemie durch einen sich beständig verändernden virus, sondern auch eine der uneinsichtigkeit.

schmerzlich vermissen wir die garnicht solange zurückliegenden zeiten unbeschwerten tanzens. es wird dereinst wieder so sein. wir wünschen uns dies am liebsten für das anbrechende neue jahr 22... und das alle unbeschadet voller lebensfreude in die zukunft blicken können.

rené

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

kolumne

nach-pandemische zeiten

für den preis eines hamburg tangotrips

3.Alberto y su Cortinés

 

das neue wird nicht aus dem nichts geboren.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

impressum